plattform >geschichte<
Bildungsangebote + Projektberatung


Historiker und freier Publizist
Anstelle eines >Wir über uns< –

Als knapp Zweijähriger bin ich dank mütterlichen Opfermutes dem (eine halbe Nacht und einen halben Tag lang durchlebten) Inferno von Dresden (13./14. Februar 1945) entkommen – freilich ohne je die Möglichkeiten gehabt zu haben, durch eigenes Erinnern >Vergangenheitsbewältigung< leisten zu können, also das Erleben der Feuerhölle, das in mir steckt, bewusst werden zu lassen.

Fast liegt das Geschäft des Erinnern-Wollens, welches der Historiker aus Profession betreibt, mir darum im Blut; jedenfalls bin ich diesem Geschäft über weite Strecken meines Berufslebens nachgegangen, und ganz entschieden in den letzten zwanzig Jahren.


Fachhistorische Publikationen (keine Aufsätze etc.):

  • 1978: Menschenrecht und bürgerliche Freiheit. Ideologiebildung im Zeichen der entstehenden bürgerlichen Gesellschaft. 1789 bis 1848 (= Schriftenreihe für Sozialgeschichte und Arbeiterbewegung, Bd. 15). Marburg

  • 1984: (zusammen mit Fred Dorn) Den Frieden gewinnen. Eine Arbeitshilfe zur Auseinandersetzung um die Friedensdenkschrift der EKD. Karlsruhe

  • 1989: Chefredakteur im Partwork >Die Deutsche Geschichte<, 20-teilig (= Multimedia-Großprojekt, zusammen mit Rüdiger Proske; später preisgekrönt)

  • 1991ff.: Wir Deutschen. Eine Reise zu den Schauplätzen der Vergangenheit. Dortmund (Bestseller)

  • 1993: Deutschland nach 1945. Teil 3: Die Wiedervereinigung. 32 Transparente, Begleitheft + Arbeitsblätter. Offenbach und Frankfurt/Main

  • 1995 (u.a.): Ereignisse, die Deutschland veränderten. Eine spannende Reise durch 12 Jahrhunderte.
    Stuttgart usw.

  • 1997: (zusammen mit Christof Dipper) 1848 – 1949: Ein Jahrhundert deutsche Geschichte. Mannheim/Bonn

  • 1997: Multimedia Weltgeschichte. Mannheim

  • 1999ff.: Der Taschen-Brockhaus Weltgeschichte. Mannheim

  • 2000: Der neue Reichstag. Leipzig/Mannheim

  • 2009: Wir Deutschen. Neue Deutsche Geschichte im Grundriss. Stuttgart

------------------

Gegenwärtig widme ich einen Großteil meiner literarischen Arbeitszeit dem Bemühen, ein Buchvorhaben über Ideologiebildungsprozesse im deutschen Kaiserreich (1871 – 1914) zu einem Abschluss zu bringen.


[CopyRight]